Kostprobe

" Dies ist meine Geschichte, die ich erzählt habe, ob sie nun schön war oder nicht - mögen Teile fortgetragen werden und Teile davon zu mir zurückkehren." Traditionelles Schlusswort der Ashanti-Erzähler.

Ursula Kiffmann, Dipl. Päd.

 
Karin Duit
Artikelaktionen

Karin Duit

Märchen- und Geschichtenerzählerin;

Puppen-, Faden-, Flöten- und Monochordspielerin;

Seminar- und Projektleiterin für Rhetorik, Puppenbau und Märchen;

Bühnen: „Der Märchenzwerg“ und „Stoffels Wunderkistchen“

Dr. Karl Renner Allee 23
3423 St. Andrä-Wördern

St. Andrä-Wördern , Österreich 3423

Motto:

„Sprich, damit ich dich sehe...“

Erzählorte:

Wo immer offene Ohren, Herzen und Seelen lauschen... in Kindergärten, Schulen, Altersheimen, Gemeinden... Wäldern, Wiesen, Parks, auf Festen, Festivals, bei ErzählerInnentreffen

Veranstaltungsformen:

Ich erzähle für Erwachsene und für Kinder, bei Erzählabenden – oder zu Geburtstagsfeiern, Festen, Seminaren, lange Nacht des Erzählens, Erzählmarathons...

Erzählstoffe:

Volksmärchen aus aller Welt, Sagen, Weisheitsgeschichten, Anekdoten, Programme zu verschiedenen Themen; „Ali Baba und die 40 Räuber“, „Im Fluß des Lebens“, „Musikmärchen“, „Lagerfeuergeschichten“, Rauhnachtsgeschichten, Was Bilder erzählen...

Sprachen und Dialekte:

Hochdeutsch

ErzählerIn seit:

1990

Was mir am Erzählen gefällt:

Es ist so spannend, wie das gesprochene Wort eine Resonanz im Zuhörer erzeugt und so Beziehung entstehen kann.

Wunscherzählort:

Am Lagerfeuer; in einer Jurte oder einem Tipi; auf einem Schiff, am Gipfel eines Berges; auf einer Parkbank

Wunschveranstaltungsform:

Ein besonderes Abendprogramm mit Musikmärchen und meinem Monochord; Erzählnächte, Erzählmarathons mit anderen ErzählerInnen zusammen; Programme mit anderen KünstlerInnen (TänzerInnen, MusikerInnen...) gemeinsam in der Natur.

Wunschpublikum:

Eines, das mit offenen Ohren lauschen kann und sich von den Worten und Bildern in andere Welten tragen läßt.

Weitere Informationen:

Herausgabe von 2 CDs „Märchenzauber“ In meinem Leben durfte ich schon sehr viele Talente auskosten: Mutter von 2 großartigen Kindern sein; Vorträge und Seminare über Märchensymbolik, sowie Rhetorikkurse abhalten; bei einer Zeitung mitwirken und Programme gestalten; Theater- und Puppentheaterstücke schreiben; Feste und andere Veranstaltungen moderieren; Theater spielen; mehrere Puppenbühnen aufbauen oder beim Aufbau begleiten; Märchen- oder Puppenbau/spiel-Projekte in Schulen durchführen; einen Waldkindergarten mit aufbauen und Kinder dort begleiten... und immer wieder: ERZÄHLEN, ERZÄHLEN; ERZÄHLEN...

Biographie:

1960 bin ich in Deutschland geboren und kam mit 10 Jahren nach Österreich.

Meine Begeisterung für Musik und Sprache wurde von meiner Familie gefördert und unterstützt. Angefangen mit dem Rezitieren von Gedichten und Balladen bis hin zum Stegreiftheater und Puppenspiel – alles wurde schon im Familienkreis geübt und vertieft. So ist es nicht verwunderlich, daß mir das freie Erzählen so leicht fällt.

Seit 2004 lebe ich in St. Andrä-Wördern. Die Menschen hier machen in so vielfältiger Weise mein Leben bunt. 2007 habe ich hier einen eigenen Märchenerzählkreis ins Leben gerufen nach dem Vorbild wie ich ihn in Wien kennenlernen konnte. Und so nimmt das Erzählen immer mehr Platz in meinem Leben ein.

Ausbildung:

  1. Rhetorik, Erzähllehrgang, Symbolstudium, Puppenspiel, Bühnenbau, Gesang (klassisch), Obertongesang, Gesprächsführung (Idiolektik).
  • Die Website mündlicher Erzählerinnen und Erzähler in Österreich und Südtirol wurde eingerichtet und wird betreut vom Verein NarrARE
    alle Anfragen bitte an: office@von-mund-zu-ohr.at
  • Powered by Plone